Warum OAfrica als Charity Projekt?

Eine Gute Freundin von mir unterstützt seit

Jahren mit dem Projekt OrphanAid Kinder in Ghana.

Ich hatte immer den Gedanken meine Reise mit

einem guten Zweck zu Verbinden.

Da hat sich das Projekt meiner Freundin angeboten.

Mit der Aktion „Kilometer für OAfrica“ versuchen wir

einen behindertengerechten Bus zu finanzieren, der

die Kinder in Schule bringen kann.

Also bitte geht auf die Internetseite von OAfrica und spendet.

 

Hier ein Auszug aus dem Newsletter von OAfrica:

Karsten Hörz erfüllt sich einen Lebenstraum.
Mit seiner BMW R1100GS fährt Karsten die Panamericana.
Das sind 40.000 Kilometer in sechs Monaten von Alaska nach Feuerland.
Im Gepäck hat Karsten ca. 100 Kilogramm – und eine Charity: OrphanAid Africa.
Jeder Cent, den Karsten an Spendengeldern erhält, geht 1 zu 1 an unsere Stiftung und kommt unseren Kinder in Ghana zu Gute.
Karsten, wir sagen Danke!
Deine Kilometer für OAfrica verfolgen wir mit auf
Wir freuen uns auf Deinen Blog und Deine Erlebnisse. Wir wünschen Dir einen guten Weg, viel Freude und ein sicheres Ankommen!
Dein OAfrica Team

 

Logo_1

 

OAfrica (OA) ist eine gemeinnützige nichtstaatliche Organisation. Wir unterstützen hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in Ghana, Westafrika. Die Kinder in unseren Projekten mussten Missbrauch, Diskriminierung, Aussetzung oder Vernachlässigung in ihren eigenen Familien oder in institutionellen Einrichtungen erleiden. 

In 2002 ursprünglich in Ghana gegründet, ist OA über die Jahre zu einer internationalen Organisation gewachsen und hat neben Ghana Ländervertretungen in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, der Schweiz und den USA.

In Deutschland wird OA durch die OrphanAid Africa Stiftung vertreten, die seit 2007 als gemeinnützige und mildtätige Organisation zur Förderung der Jugendhilfe anerkannt ist.

Gemeinsam haben wir das Ziel, dass Waisen und schutzbedürftige Kindern in Ghana in sicheren, liebevollen und stabilen Familienstrukturen groß werden. Dort erfahren sie oft erstmals Fürsorge und Schutz – und sie müssen nicht in Waisenhäusern aufwachsen, in denen Vernachlässigung, Mangelernährung und Gewalt leider häufig zum Alltag gehören.

OrphanAid Africa lebt von den großzügigen Menschen, Unternehmen und Organisationen, die uns mit ihren Spenden unterstützen, sowie von freiwilligen Helfern und Partnern, die mit uns zusammenarbeiten.